Toogle Left

Eine Woche nach der Norddeutschen Meisterschaft der U13 folgen ab morgen in Hamburg die Nord-Entscheide der U15 (Jahrgänge 2000 und jünger) – erfreulicherweise sowohl der männlichen als auch der weiblichen Jugend. Die männlichen Nachwuchswasserballer messen sich im Freibad am Olloweg, neben Titelverteidiger White Sharks Hannover und Neptun Cuxhaven (beide auf der DSV-Pokalendrunde 2015 dieser Altersklasse vertreten) gehen dabei die beiden Hamburger Vertreter SV Poseidon und HTB62 ins Wasser. Nach einigen Jahren Pause kann in diesem Jahr nun auch wieder eine weibliche U15-Meisterschaft ausgespielt werden, in der Schwimmhalle Inselpark misst sich der Nachwuchs von Frauen-Bundesligist ETV Hamburg mit dem neuformierten weiblichen Jugendteam der SpVg Laatzen.

Nachdem es beim Pokalwettbewerb gerade einmal zwei Teams waren, spielen am kommenden Wochenende (04./05. Juli) nun immerhin fünf Mannschaften um die Norddeutsche Meisterschaft der gemischten U13-Teams (Jahrgänge 2002 und jünger). Ausgerichtet wird das Turnier vom SC Neptun Cuxhaven im heimischen Waldfreibad, zu Gast sind aus Niedersachsen die White Sharks Hannover, Hellas Hildesheim und der SV Georgsmarienhütte sowie aus der Hansestadt der SV Poseidon Hamburg.

Im Anhang an diesen Artikel sind nun die Durchführungsbestimmungen für die Norddeutschen Jugendmeisterschaften des Sommers 2015 veröffentlicht. Den Anfang macht die gemischte U13, die ihren Meister am 04./05. Juli ausspielt. Es folgen am 11./12. Juli die Turniere der männlichen und weiblichen U15 sowie am 12./13. September die Meisterschaften der männlichen und weiblichen U17-Teams. Die genauen Meldemodalitäten und -termine sind in den Durchführungsbestimmungen der jeweiligen Altersklassen näher beschrieben. Zur Unterstützung der immer schwieriger werdenen Jugendarbeit hat der NSV erstmals Ausbildungszuschüsse für die drei Erstplatzierten ausgelobt, um die Vereine zu unterstützen.

Toogle Left