Toogle Left

Auch der letzte Norddeutsche Jugendtitel des Jahres 2016 geht an die White Sharks Hannover, die damit erneut in allen Altersklassen abräumten. Bei der Norddeutschen U11-Meisterschaft in Laatzen gab es aber starke Gegenwehr und neue Namen auf dem Siegerpodest. Im hart umkämpften und spannenden Endspiel setzten sich die Hannoveraner denkbar knapp mit 5:4 gegen den SV Poseidon Hamburg durch. Bronze ging an das Team von Waspo98 Hannover, das im Spiel um Platz 3 mit 5:2 gegen den SV Georgsmarienhütte siegte.

Insgesamt stimmte die Verantwortlichen nicht nur das gute Meldeergebnis positiv, auch das Spiel auf verkleinerte Tore erwies sich als sinnvolle Maßnahme. Die Begegnungen gingen so teilweise nicht ganz so hoch aus, und die jungen Nachwuchstalente mussten für einen erfolgreichen Abschluss genau zielen, statt den Ball bloß grob in Richtung Tor werfen. Richtig spannend wurde es schon in der Vorrunde, als sich Poseidon Hamburg und Waspo98 Hannover in einer kontroversen Begegnung mit einigem Diskussionspotential mit einem 3:3-Unentschieden trennten. Das Remis sorgte dafür, dass der Einzug ins Endspiel über das Torverhältnis entschieden wurde, hier gingen die Hamburger in den folgenden Spielen gegen die etwas schwächeren Gruppengegner emsiger auf Torejagd und schafften so den Sprung ins Finale.

In Gruppe A hatten sich die White Sharks vor dem SV Georgsmarienhütte durchgesetzt, die Ergebnisse blieben in der Höhe aber erfreulich überschaubar. Im spannenden Finale ging es mit einem 4:4-Remis in den letzten Spielabschnitt, wo dem Titelverteidiger aus Hannover der entscheidende Treffer gelang. Waspo98 siegte nach dem unglücklich verpassten Finaleinzug mit 5:2 im Duell um Bronze gegen Georgsmarienhütte, wobei beide Vereine ihre gute Nachwuchsarbeit bestätigten. Rang fünf ging mit einem deutlichen 14:2 gegen den Gastgeber aus Laatzen an den Hamburger TB 1862, ebenfalls seit Jahren Stammgast auf den vorderen Plätzen der Nord-Turniere. Ganz eng ging es im Spiel um Platz 7 zu, wo Newcomer WSG Braunschweig und der SC Neptun Cuxhaven sich mit einem 4:4-Unentschieden trennten. Im Fünfmeterwerfen hatten die Cuxhavener dann knapp die Nase vorn und holten sich Rang sieben.


Norddeutsche U11-Meisterschaft 2016 (Jahrgänge 2005 und jünger):

Vorrunde

Gruppe A:
White Sharks – HTB62 11:2
Georgsmarienhütte – Cuxhaven 5:2

White Sharks – Cuxhaven 4:1
Georgsmarienhütte – HTB62 7:5

Cuxhaven – HTB62 0:3
White Sharks – Georgsmarienhütte 13:7

1. White Sharks Hannover 6:0
2. SV Georgsmarienhütte 4:2
3. HTB62 Hamburg 2:4
4. SC Neptun Cuxhaven 0:6

Gruppe B:
Laatzen – Braunschweig 10:3
Waspo98 – Poseidon 3:3

Waspo98 – Braunschweig 12:0
Laatzen – Poseidon 1:20

Poseidon – Braunschweig 20:1
Laatzen – Waspo98 1:11

1. SV Poseidon Hamburg 5:1
2. Waspo98 Hannover 5:1
3. SpVg Laatzen 2:4
4. WSG Braunschweig 0:6


Finalrunde

Spiel um Platz 7: Neptun Cuxhaven – WSG Braunschweig 4:3 n.S.
Spiel um Platz 5: HTB62 Hamburg – SpVg Laatzen 14:2
Spiel um Platz 3: Waspo98 – Georgsmarienhütte 5:2
Endspiel: White Sharks Hannover – Poseidon Hamburg 5:4

1. White Sharks Hannover
2. SV Poseidon Hamburg
3. Waspo98 Hannover
4. SV Georgsmarienhütte
5. HTB62 Hamburg
6. SpVg Laatzen
7. SC Neptun Cuxhaven
8. WSG Braunschweig


Bisherige Sieger der Norddeutschen U11 / E-Jugend:

2005: W98/Waspo Hannover (Jhg. 1994)
2006: W98/Waspo Hannover (Jhg. 1995)
2007: W98/Waspo Hannover (Jhg. 1996)
2008: SC Neptun Cuxhaven (Jhg. 1997)
2009: Hellas 1899 Hildesheim (Jhg. 1998)
2010: SC Neptun Cuxhaven (Jhg. 1999)
2011: White Sharks Hannover (Jhg. 2000)
2012: White Sharks Hannover (Jhg. 2001)
2013: White Sharks Hannover (Jhg. 2002)
2014: White Sharks Hannover (Jhg. 2003)
2015: White Sharks Hannover (Jhg. 2004)
2016: White Sharks Hannover (Jhg. 2005)

Toogle Left