Toogle Left

Zum Abschluss der Hauptrunde in der 2. Liga Nord hat das stark besetzte Team von Waspo98 Hannover II noch einmal seine Spitzenposition bestätigt und beendete seine Saison mit einem 17:11-Erfolg gegen die White Sharks Hannover II mit der Bilanz von 17:3 Punkten. In die Meisterrunde (ohne Zweitvertretungen) startete Poseidon Hamburg (13:7) mit den besten Aussichten. Platz 3 der Hauptrunde geht an Bundesliga-Absteiger SpVg Laatzen (10:10) vor den punktgleichen Mannschaften von Hellas Hildesheim und den White Sharks Hannover. Auf Rang sechs folgt mit der HSG Warnemünde der einzige überregionale Vertreter aus Mecklenburg-Vorpommern.

Der letzte Hauptrundenspieltag brachte neben dem Derby-Sieg von Waspo98 II und einem souveränen 18:6-Heimerfolg von Hellas Hildesheim gegen die HSG Warnemünde auch eine weitere Vorentscheidung im Kampf um den Meistertitel und das Ticket zum Aufstiegsturnier. Nachdem die SpVg Laatzen mit einer guten Phase im März wieder auf einen Punkt an Poseidon Hamburg herangerückt war, setzten sich die Hamburger durch einen knappen 8:7-Sieg im Spitzenspiel vor heimischer Kulisse wieder auf drei Punkte ab.

Am ersten Spieltag der Meisterrunde ließ Poseidon ein 21:2 gegen Warnemünde folgen, und liegt klar auf Kurs Titelverteidigung. Im Verfolgerduell setzte sich Laatzen nach zwischenzeitlicher Sechs-Tore-Führung mit 12:9 gegen das etwas ersatzgeschwächte Hellas Hildesheim durch, und konnte sich damit für die deftige Auswärtsniederlage in den Rundenspielen revanchieren. Da alle Teams noch mehrmals direkt aufeinander treffen, ist noch alles möglich, beste Aussichten haben aber ohne Zweifel die Hamburger (15:7 Punkte), die mit drei Punkten Vorsprung auf Laatzen (12:10) und fünf Punkten auf Hildesheim (10:12) eine recht komfortable Ausgangslage vor den letzten fünf Spielen haben. Hellas könnte aber schon am kommenden Sonnabend (23. April) wieder für etwas mehr Spannung sorgen, wenn die heimstarken Hildesheimer den Spitzenreiter im Wasserparadies empfangen. So oder so darf man angesichts der bisherigen Ergebnisse noch fünf interessante Spieltage in der Meisterrunde erwarten, zumal auch die HSG Warnemünde sich gerade vor heimischer Kulisse nach und nach steigerte und heiß auf den ersten Punktgewinn ist.

ALLE Spielprotokolle, Ergebnisse und die komplette Torschützenliste der 2. Liga Nord gibt es unter http://www.dsv.de/wasserball/wettkampf/ergebnisse-tabellen/ im Bereich „Landesgruppen“ unter „2. Liga Nord“.


2. Liga Nord – Tabellenstand der Meisterrunde:

1. Poseidon Hamburg 15:7 (+46)
2. SpVg Laatzen 12:10 (+24)
3. Hellas Hildesheim 10:12 (+11)
4. HSG Warnemünde 0:22 (-131)

2. Liga Nord - Abschlusstabelle der Hauptrunde:

1. Waspo98 Hannover II 17:3 (+44)
2. Poseidon Hamburg 13:7 (+28)
3. SpVg Laatzen 10:10 (+21)
4. Hellas Hildesheim 10:10 (+14)
5. White Sharks Hannover II 10:10 (+6)
6. HSG Warnemünde 0:20 (-113)


Die nächsten Spiele:

Sonnabend, 23. April 2016:
16:30 Uhr: Hellas Hildesheim – Poseidon Hamburg
18:00 Uhr: SpVg Laatzen – HSG Warnemünde

Sonntag, 24. April, 14:45 Uhr: HSG Warnemünde – Hellas Hildesheim
Sonnabend, 30. April, 18:00 Uhr: Poseidon Hamburg – SpVg Laatzen

Anschließend Pause bis Ende Mai, dann folgen die letzten drei Spieltage.

Toogle Left