Toogle Left

Die 2. Liga Nord wird mit sechs Mannschaften in die Saison 2016 gehen, wie am Wochenende bei der NSV-Jahrestagung in Laatzen bekannt gegeben wurde. Im Vergleich zum Siebenerfeld des Vorjahres fehlt leider der zweite Hamburger Vertreter HTB62, in der Nordstaffel der zweithöchsten deutschen Spielklasse spielen neben den Zweitvertretungen der Erstligisten Waspo98 Hannover und White Sharks Hannover damit Titelverteidiger Poseidon Hamburg, die SpVg Laatzen, Hellas Hildesheim und die HSG Warnemünde.

Der Modus bleibt im Vergleich zur Vorsaison unverändert: Nach einer „Jeder-gegen-Jeden“-Runde (10 Spieltage) steigen die beiden Bundesliga-Zweitvertretungen aus, und die vier verbliebenden Mannschaften spielen eine weitere „Jeder-gegen-Jeden“-Runde (6 Spieltage) um die Teilnahme am Aufstiegsturnier und die Meisterschaft. Der Saisonstart wird voraussichtlich am Wochenende 5./6. Dezember erfolgen, der finale Spieltag ist für den 11./12. Juni 2016 vorgesehen. Die genauen Spieltermine werden nun in den kommenden Tagen zwischen den Vereinen ausgemacht. Für den Norddeutschen Pokal haben neben den Zweitligisten Laatzen, Poseidon, Hellas und Warnemünde auch die beiden niedersächsischen Vertreter Wolfenbütteler SV und Eintracht Braunschweig gemeldet. Hier werden am 09./10. April zunächst zwei Dreier-Vorrunden gespielt (Poseidon, Wolfenbüttel, Warnemünde sowie Laatzen, Hildesheim, Braunschweig), bevor es am 18./19. Juni dann eine Vierer-Endrunde gibt.

Toogle Left