Toogle Left
In der 2. Liga Nord konnten die White Sharks Hannover II gegen Hellas Hildesheim (13:12) und den HTB62 Hamburg (21:6) zwei weitere Siege einfahren und damit den zweiten Tabellenplatz festigen. Poseidon Hamburg löste seine Auswärtsaufgabe bei der HSG Warnemünde mit 15:7 souverän und hat mit nun fünf Punkten Vorsprung auf den Hauptkonkurrenten Hellas Hildesheim damit einen weiteren Schritt in Richtung Aufstiegsturnier getan. White Sharks Hannover II – Hellas Hildesheim 13:12 Unter der Woche landeten die White Sharks II einen weiteren „Big Point“ im Kampf um die vorderen Tabellenplätze. Wie schon beim 12:12-Unentschieden im Hinspiel lieferten sich die junge Bundesligareserve und Hellas Hildesheim ein spannendes Duell, bei dem die Sharks ab dem zweiten Viertel meist vorn lagen. Nach einem 6:4-Halbzeitstand konnten sich die Hannoveraner bis auf 8:5 (19.) absetzen. Hellas kämpfte sich zwar noch einmal auf 8:9 (22.) heran, der wichtige Ausgleich sollte in dieser Phase aber nicht gelingen. Stattdessen zogen die Sharks durch jeweils zwei Treffer ihrer Leistungsträger Jonas Reinhart und Wolf Moog bis auf 13:8 (26.) davon – die Vorentscheidung. Unverhofft kam dann aber trotzdem noch einmal Spannung auf, als Hellas nach einem 4:0-Lauf 1:42 Minuten vor Ende auf 12:13 verkürzte. Dabei blieb es aber, die Sharks machten es nach einer souveränen Begegnung noch einmal spannend, behielten die Punkte aber in Hannover. Für die Hildesheimer wird die Luft im Kampf um die Meisterschaft bzw. die Teilnahme am Aufstiegsturnier bei mittlerweile fünf Punkten Rückstand auf Poseidon Hamburg durch die Niederlage immer enger. Für die Hannoveraner trafen die beiden 17-jährigen Reinhart (6) und Moog (5), die auch im DWL-Team zu den Leistungsträgern zählen, am häufigsten. Für Hellas war Center Steven Brager viermal erfolgreich. White Sharks Hannover II – HTB62 Hamburg 21:6 Einen erwartet deutlichen Erfolg konnten der Tabellenzweite dann am Sonntag im Heimspiel gegen Schlußlicht HTB62 Hamburg einfahren. Zu Beginn der Begegnung hielten die Gäste allerdings stark mit und gingen durch einen Doppelschlag von Jan-Luca Christensen sogar mit 3:2 (4.) in Führung. Eine 8:0-Serie der Sharks zum 10:3 (12.) stellte die Kraftverhältnisse in der Folge aber klar. Im dritten Viertel wurde der Vorsprung dann bis auf 15:5 ausgebaut, ehe ein 6:1-Schlussviertel für den erwartungsgemäß deutlichen 21:6-Endstand sorgte. Der Gastgeber hatte mit Jonas Reinhart, Wolf Moog und Marius Frank gleich drei fünffache Torschützen in seinen Reihen, beim HTB62 erzielte Christensen beachtliche fünf von sechs Treffern. HSG Warnemünde – Poseidon Hamburg 7:15 Nachdem Hellas Hildesheim in Hannover die Punkte abgeben musste, gab sich Spitzenreiter Poseidon Hamburg beim Gastspiel in Rostock keine Blöße und legte in der Neptunhalle einen souveränen Auftritt hin. Vor allem in der Defensive agierten die Gäste sicher, sodass beim Seitenwechsel bereits eine komfortable 7:1-Führung auf der Anzeigetafel stand. Dieser Vorsprung wurde bis auf acht Tore beim 4:12 (26.) ausgebaut und sicher ins Ziel gerettet. Matchwinner in Reihen des siegreichen Favoriten war Patrick Weik, der gleich siebenmal für die Hamburger traf. Für die HSG Warnemünde traf Christian Koth dreimal. Poseidon schwimmt mit nun fünf Minuspunkten Vorsprung auf Hellas Hildesheim immer deutlicher in Richtung Aufstiegsturnier. Das für Sonntag geplante Spiel zwischen Hellas Hildesheim und Waspo98 Hannover II wurde auf Samstag, 11. April um 16:30 Uhr verlegt. Spielplan 2. Liga Nord 2015: Februar: Dienstag, 10. Februar, 19:30 Uhr: White Sharks Hannover II – SpVg Laatzen II 11:9 (1:2, 2:3, 3:1, 5:3) Donnerstag, 12. Februar, 20:30 Uhr: Poseidon Hamburg – Hellas Hildesheim 9:9 (3:2, 1:1, 3:1, 2:5) Samstag, 14. Februar, 15:30 Uhr: HSG Warnemünde – SpVg Laatzen II 11:10 (2:4, 3:1, 1:3, 5:2) Dienstag, 17. Februar, 19:30 Uhr: White Sharks Hannover II – Hellas Hildesheim 13:12 (3:3, 3:1, 6:4, 1:4) Sonntag, 22. Februar, 14:00 Uhr: White Sharks Hannover II – HTB62 Hamburg 21:6 (5:3, 5:0, 5:2, 6:1) Sonntag, 22. Februar, 15:30 Uhr: HSG Warnemünde – Poseidon Hamburg 7:15 (0:4, 1:3, 3:3, 3:5) Freitag, 27. Februar, 19:30 Uhr: Waspo98 Hannover II – HTB62 Hamburg Samstag, 28. Februar, 15:30 Uhr: HSG Warnemünde – Waspo98 Hannover II Sonntag, 01. März, 13:00 Uhr: HTB62 Hamburg – SpVg Laatzen II Tabelle 2. Liga Nord: Spiele Punkte Tore Differenz 1. Poseidon Hamburg 8 14 : 2 114 : 59 55 2. White Sharks Hannover II 8 13 : 3 128 : 81 47 3. Hellas Hildesheim 8 9 : 7 94 : 71 23 4. Waspo98 Hannover II 6 8 : 4 72 : 44 28 5. SpVg Laatzen II 7 4 : 10 86 : 71 15 6. HSG Warnemünde 8 4 : 12 64 : 123 -59 7. HTB62 Hamburg 7 0 : 14 40 : 149 -109
Toogle Left