Toogle Left
Bei der zweiten Auflage der Norddeutschen Meisterschaften der Langen Strecken in der Elbe-Schwimmhalle in Magdeburg wurden die Rekordmeldezahlen des Vorjahres nur knapp verfehlt. 328 Schwimmerinnen und Schwimmer aus 72 Vereinen hatten 622 Meldungen abgegeben und sorgten damit wieder für spannende Entscheidungen bei den Jahrgängen und in der offenen Wertung. Überragende Teilnehmerin war Lea Boy vom Swim-Team Stadtwerke Elmshorn. Die 15jährige gewann drei Titel in der offenen Wertung und wurde Norddeutsche Meisterin über 400m Lagen in 5:00,02 Minuten, über 800m Freistil in 9:01,82 Minuten und über 1500m Freistil in 17:20,69 Minuten.

Nach Veröffentlichung des Ergebnisses für die 1. Bundesliga und die drei 2. Bundesligen durch die DSV-Referentin Ulrike Siebrasse steht der Aufstieg der Männermannschaft des SC Magdeburg in die 1. Bundesliga fest. Absteigen aus der 2. Bundesliga Nord in die jeweilige Landesliga müssen bei den Damen der TV Meppen und die SSG Bremen/Bremerhaven und bei den Männern die SGS Hamburg und die SSG Bremen/Bremerhaven. Nachdem auch die Landesligen ihre Wettkämpfe beendet haben, stehen im Fernvergleich auch die Aufsteiger in die 2. Bundesliga Nord fest. Freuen dürfen sich Frauen: KSV Neptun Berlin 1889 SG Region Oldenburg Männer: SGS Hannover SC Poseidon Berlin TW Göttingen Allen Mannschaften herzlichen Glückwunsch für die gezeigten Leistungen!

Wegen des hohen Meldeaufkommens beginnen die Norddeutschen Meisterschaften Lange Strecken in Magdeburg am Samstag, den 21. Februar 2015 bereits eine Stunde früher, d.h. Einlass/Einschwimmen ist um 11:00 Uhr und der Wettkampfbeginn um 12:00 Uhr. Die Wettkämpfe 1 und 2 am Samstag werden in Einzelbahnbelegung und die Wettkämpfe 3 und 4 am Sonntag Vormittag in Doppelbahnbelegung geschwommen. Die Vereine werden gebeten die Abmeldefristen gemäss Punkt 10 der Ausschreibung zu beachten.

Toogle Left